Englischsprachige Literatur

Riley Mary-Jane

Kalte Strömung

Goldmann, München 2018

Galbraith3

Mary-Jane Riley ist gelernte Journalistin und auch im BBC tätig als Talkmasterin. Inwieweit die Erfahrungen aus ihrem Beruf sie dazu befähigen, einen Krimi zu schreiben, bleibt dem Leseteufel weitgehend verborgen. Aber immerhin ist dieser Band mit dem wesentlich passenderen Originaltitel “After she fell” schon der zweite einer entstehenden Reihe mit der Journalistin Alex, die hier den mysteriösen Unfalltod der 17jährigen Elena, Tochter einer bekannten Europaabgeordneten, untersucht. Dazwischen geschaltet sind Erzählungen von Elena selbst in Ichform, was am Schluss ein narratives Problem darstellt, denn wie kann die junge Frau kurz vor ihrem Tod noch niederschreiben, wie sich ihre letzten Minuten abgespielt haben. Oder kann ein Autor heutzutage sich einfach über elementare Regeln der Erzählkunst (!) hinwegsetzen?

Vor diesem Hintergrund erübrigt es sich, die Handlung wiederzugeben.