Leseteufel Deutsch

Wohlleben Peter

    Das geheime Leben der Bäume

Ludwig/Random House, München 2015

Precht

Peter Wohlleben (Jg. 1964) ist gelernter Förster, der inzwischen in der Eifel einen “umweltfreundlichen” Forstbetrieb leitet, in dem keine Bäume gefällt werden; sein Ziel, daraus einen Urwald zu machen, wird er wohl in seinem Leben nicht mehr erreichen.

Sein Buch bietet “Einen neuen Blick auf alte Freunde” (Klappentext), und der Leseteufel fühlt sich an seine Kindheit erinnert, die er viel im Wald verbracht hat. Und die magische Sicht der Natur teilt Wohlleben mit Kindern, denn seine Bäume sprechen, fühlen, kümmern sich um ihre Familie, kämpfen gegen Feinde und verständigen sich über das Pilzmycel im Boden wie über ein “wood wide web”.

Der Leser muss nicht mit allen Ansichten Wohllebens einverstanden sein, auch nicht mit seinem etwas schwerfälligen Stil, aber seine Empathie gegenüber den “ents”, Treebeard” (Tolkien), Jahrhunderte alten Baumriesen stimmt positiv. Der Leseteufel jedenfalls sieht seit der Lektüre jeden Baum mit anderen, interessierten Augen an.

Ein unbedingt empfehlenswertes, eigenartig tröstliches Buch.