Weite_Welt

Kilpi Marko

Die Verschwundenen

GRAFIT, Dortmund 2011

Ernestam2

Inzwischen ist Kilpis Protagonist Olli Repo schon selbst Ausbilder bei der Polizei und hat den Polizeianwärter Heikki als Kollegen. Dessen gewalttätiges und plumpes Vorgehen macht Olli zu schaffen und er empfiehlt, ihn zu entlassen. Aber Heikki wird nur einem anderen Kollegen zugeordnet und Olli bekommt, passend für weitere Fälle, eine junge fähige Kollegin als Partner.

Sie ermitteln in äußerst grausamem und psychopathischem Milieu, was Kilpi allzu reichlich Gelegenheit gibt, über das Böse an sich und wie die Menschen zu Verbrechern werden, nachzusinnen. Demgegenüber tritt die reale Welt in den Hintergrund.

Repo ermittelt eher nach dem Bauchgefühl, was sich fast immer als zutreffend herausstellt.  Die Handlung ist mäßig spannend, aber bis zum Schluss gibt es überraschende Wendungen. Alles sehr ernsthaft und völlig humorfrei.